Webcode: 01008263

Förderung der Bienenhaltung

Honigbienen sind für unser Ökosystem unverzichtbar. Sie leisten umfangreiche Bestäubungsleistungen bei Wild- und Nutzpflanzen und sichern damit die Artenvielfalt unserer Lebensräume sowie einen Großteil unserer Nahrungs- und Futtermittel. Dafür ist eine flächendeckende Verbreitung von Honigbienen unabdingbar. Die Haltung von Honigbienen ist anspruchsvoll. Imkerinnen und Imker sollen darin auf diesem Weg nachhaltig unterstützt werden.

Heidehonig in frisch gebauter Wabe
 Heidehonig in frisch gebauter Wabe Karen Lau
Das Land Niedersachsen und die Freie und Hansestadt Bremen stellen unter finanzieller Beteiligung der Europäischen Gemeinschaften Zuwendungen zur Verbesserung der Erzeugungs- und Vermarktungsbedingungen für Bienenzuchterzeugnisse und Förderung der Bienenzucht und -haltung zur Verfügung. Antragsteller sind niedersächsische und bremische Imkerorganisationen: Imkervereine, Kreisimkervereine, Zuchtorganisationen und Landesverbände der Imkerinnen und Imker. Diese Anträge werden direkt an die Landwirtschaftskammer Niedersachen gerichtet. Bei der Neueinrichtung von Bienenständen soll der Imkernachwuchses gefördert werden. Die „Jungimkerinnen und Jungimker“ stellen ihren Antrag, je nach Wohnort, über einen der zwei Imker-Landesverbände. Eine Mitgliedschaft ist dafür nicht Voraussetzung.

Gefördert werden Imkerinnen und Imker:

  • Neueinrichtungen von Bienenständen („Jungimkerinnen- und Jungimkerförderung“)

Gefördert werden niedersächsische und bremische Imkerorganisationen:

  • Aus- und Fortbildungsangebote (Schulungen) für Imkerinnen und Imker
  • Beratungsmaterialien, die im Zusammenhang mit der Schulung der Imkerinnen und Imker benötigt werden
  • Honig- und Wachsanalysen
  • Leistungsprüfungen in der Honigbienenzucht

Informationen und Antragsformulare stehen unten als PDF-Datei zum Download bereit.

Wichtig: Das Antragsformular für die Förderung der Schulung ist auf zwei Dateien aufgeteilt. Bitte Teil A und Teil B herunterladen und ausfüllen.

Bitte beachten Sie: Als Imkerorganisation reichen Sie einmalig mit jedem ersten Antrag eines Förderjahres (01.08. - 30.07.) und gegebenenfalls bei Änderungen, das Stammdatenblatt, die "Erklärung des Antragstellers" und das DSGVO-Informationsblatt ein. Dies betrifft jedoch nicht Imkerinnen und Imker, die einen Antrag auf Neueinrichtung von Bienenständen stellen.

Kontakte

Karen Lau
Dipl.-Ing. Gartenbau
Karen Lau

Förderung Bienenzucht und -haltung, Jungimkerförderung

 0511 3665-1288

  karen.lau~lwk-niedersachsen.de


Ulrich Neumann

 0511 3665-1332

  ulrich.neumann~lwk-niedersachsen.de


Veranstaltungen

AgrarBüromanagerin II

AgrarBüromanagerin II

Anknüpfend an die Inhalte des Grundkurses erwartet die Teilnehmerinnen ein Mix an Themen. Sie lernen Wichtiges über den Ablauf von Vor-Ort-Kontrollen sowie den Umgang mit Hi-Tier, ZI-Daten und TAM kennen. In weiteren Modulen geht es um die …

Mehr lesen...
Ferkel im Stroh

Umstellertag Ökologische Schweinehaltung - EB Fortbildung

Wir laden Sie herzlich zum Umstellertag bei uns im Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Echem ein! Ein Termin und die Kosten stehen derzeit noch nicht fest. Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail bei Frau Köpke (Kontakt s.u.), sodass wir…

Mehr lesen...

Außerfamiliäre Hofübergabe - Eine Einführung

Dieses Webseminar gibt eine kurze Einführung in Rechtliches und Menschliches, was die außerfamiliäre Hofübergabe betrifft. Hierzu können sich Übergeber, suchende Übernehmer und Interessierte anmelden. Zudem…

Mehr lesen...

bIuIs - Unternehmer(innen)training bIuIs 2 - 5

b|u|s – Unternehmertrainings für mehr Erfolg und Lebensqualität Entwickeln Sie sich und Ihren Betrieb mit den bewährten b|u|s – Unternehmertrainings auf ganzer Linie weiter! Testen Sie neue Wege und entdecken Sie …

Mehr lesen...

Pflanzenschutz Sachkunde-Fortbildung Garten- und Landschaftsbau und öffentliches Grün

Pflanzenschutzmittel dürfen nur von Personen angewandt werden, die über einen Sachkundenach­weis verfügen. Entweder erlangt man die Sachkunde durch eine gärtnerische Ausbildung oder durch einen gesonderten Kurs mit anschlie&…

Mehr lesen...

Mentor*in Bauernhofpädagogik

Diese neue Qualifizierungsmaßnahme mit Aufbaucharakter richtet sich an alle erfahrenen Absolventen*innen des 11-tägigen Basis-Lehrgangs Bauernhofpädagogik sowie an andere Interessierte mit langjähriger Erfahrung im Bereich …

Mehr lesen...