Agrarförderung

Ökolandbau – nicht investiv

Webcode: 01037399 Stand: 09.09.2022

Das Land Niedersachsen gewährt Zuwendungen für Vorhaben zur Stärkung des Ökologischen Landbaus. Die geförderten Projekte im nicht investiven Bereich (z. B. Weiterbildung, Beratung, Forschung und Entwicklung) sollen einen nachhaltigen Beitrag zur Stärkung und kontinuierlichen Ausweitung des Ökologischen Landbaus in Niedersachsen leisten.

Informationen zum Stichtag:

15. Dezember 2022: Ziff. 2.1.5 der RL-ÖL: Versuchswesen im Ökologischen Landbau in Niedersachsen

Rahmenbedingungen zur Förderung:

Eine spätere Zuwendungsgewährung soll entsprechend den Regelungen der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderungen von nicht investiven Projekten im Ökologischen Landbau (RL-ÖL) erfolgen.
Vor dem Hintergrund des Auslaufens der VO (EU) Nr. 702/2014 am 31.12.2022 wird darauf hingewiesen, dass eine spätere Bewilligung mit einem Anpassungsvorbehalt für das Projekt an das künftige EU-Beihilferecht erfolgen wird.

  1. Vorlage eines formellen Zuwendungsantrages
  2. Zuordnung des Projektes nach Ziffer 2.1.5 der RL-ÖL (Forschung und Entwicklung)
  3. Max. Projektdurchführungszeitraum bis 28.02.2024
  4. Verbandsunabhängige- und Unternehmensübergreifende Umsetzung und Kommunikation. Dies bedeutet auch, dass repräsentative Untersuchungen unabhängig von Verbandskriterien zu gewährleisten sind.
  5. Die Vorgaben des EU-Öko-Rechtes (z.Zt. VO (EU) 2018/848 vom 30.Mai 2018, in der jeweils geltenden Fassung) und den hierzu erlassenen Durchführungsbestimmung, sind bei der Projektumsetzung zu beachten und einzuhalten.
  6. Ein Projektsteckbrief zum Projekt ist vor Maßnahmebeginn auf der eigenen Internetseite zu veröffentlichen.
  7. Die Informationen über das Projekt sowie die Projektergebnisse sind auf der eigenen Internetseite entsprechend den EU-Beihilferechtlichen Regelungen (voraussichtlich bis zu 10 Jahre) nach Projektende zum kostenlosen download bereit zu stellen.
  8. Vorlagestichtag bei der LWK-NI bis zum 15.12.2022
  9. Maßnahmen, für die bereits ein aus EU und/oder Bundes- und/oder Landesmitteln finanziertes Angebot besteht oder ab 2023 angeboten werden wird (z.B. des Bundesprogramms ökologischer Landbau (BÖL), Einzelbetriebliche Beratung oder Wissenstransfer nach dem GAP-Strategieplan vorgesehenen Systems für Wissen und Innovation in der Landwirtschaft (AKIS), etc.), sind nicht zuwendungsfähig.

15. Dezember 2022: Ziff. 2.1.2 der RL-ÖL: Einrichtung und Projektmanagement von Öko-Modellregionen 

Interessierte Bewerber können ihre Konzeptbeschreibung entsprechend den Anforderungen bis zum 15.12.2022 an oekolandbau@ml.niedersachsen.de zusenden.

Die vollständigen Anforderungen für die Konzepte zu ÖMR finden Sie hier.

 

Kontakte


Bartlomiej Barabasz

0511 3665-1194

bartlomiej.barabasz~lwk-niedersachsen.de


Hanna Nachabin

0511 3665-1180

hanna.nachabin~lwk-niedersachsen.de