Agrarförderung

Hochwasser 2023/2024 - Hilfsprogramm –> Schadensdokumentation

Webcode: 01042712 Stand: 05.02.2024

Aktuell ist ein Hochwasser-Hilfsprogramm in Vorbereitung. Dazu wird ein Nachweis etwaiger Schäden an landwirtschaftlichen Kulturen inkl. Grünland zwingend notwendig sein. Dieser Nachweis kann durch digitale Bilder mittels FANi-App erbracht werden.

Hochwasser 2023/2024
Hochwasser 2023/2024Thomas Lihl
Konkret kann dazu in der FANi-App die Funktion „Vorab-Dokumentation“ genutzt werden. Mittels dieser Funktion können zunächst Bilder auf Vorrat erstellt und auf dem Mobiltelefon gespeichert werden. Die angefertigten Aufnahmen können Sie dann dem entsprechenden Fotobelegauftrag zuordnen. Es wird allen Betroffenen geraten (sofern noch nicht geschehen) entsprechende Bilder anzufertigen. Es ist dabei notwendig, dass auf mindestens einem Bild ein Überblick über die Gesamtfläche erfolgt und auf einem weiteren Bild eine konkrete Bestellung der Fläche mit einer Winterkultur erkennbar ist (bspw. Großaufnahme einer noch vorhandenen Pflanze; dieser Punkt entfällt natürlich bei Dauergrünland).

Wenn Sie planen, einen Antrag im Rahmen des "Hochwasserhilfsprogramms 2023/2024" zu stellen, dann teilen Sie uns dies bitte über diesen Link mit. Sollte ihr Mailprogramm den Link nicht unterstützen, senden Sie bitte eine E-Mail an hw24@lwk-niedersachsen.de und geben Sie bitte in der E-Mail Ihre Betriebsnummer, Namen sowie die Schlagnummern der betreffenden Schläge aus dem Sammelantrag 2023 an. Sollten Sie die Flächen 2023 noch nicht bewirtschaftet haben, bitte wir zudem um Mitteilung des Vorbewirtschafters (Name und Anschrift).
Sobald Sie uns die o.g. Mail geschickt haben, stellen wir innerhalb weniger Tage einen Fotobelegauftrag in die FANi-App ein. Sie erhalten anschließend eine Nachricht per Mail von uns und müssen in der FANi-App die Daten einmal synchronisieren. Anschließend können Sie die Bilder hochladen.
Die E-Mail mit den oben genannten Informationen muss bis spätestens den 26.02.2024 bei der LWK Niedersachsen eingegangen sein, die von Ihnen gemachten Bilder müssen Sie bis spätestens den 29.02.2024 über die FANi-App hochladen!

Neben Schäden an den landwirtschaftlichen Kulturen werden voraussichtlich auch Gebäude-/Inventarschäden Berücksichtigung finden. Diese Schäden sind durch aussagekräftige Fotos zu dokumentieren (nicht mit FANi!) und mit dem späteren Antrag einzureichen. Mit dem Antragsformular sind dann auch - falls vorhanden – Kostenvoranschläge und bereits vorliegende Rechnungen einzureichen. Ist der Schaden größer als 3.000 €, muss nach derzeitigem Stand ein Gutachten eines oder einer öffentlich bestellten Sachverständigen vorgelegt werden.

Details (Antragsvorducke, Antragsfristen, zus. Unterlagen, etc.) zu einem möglichen Verfahren werden derzeit abgestimmt und anschließend mitgeteilt.