Webcode: 01030571

Förderung des Niedersächsischen Fischwirtschaftsgebietes an der Niedersächsischen Nordseeküste

Im Rahmen der Gemeinsamen Fischereipolitik (GFP) beteiligt sich die Europäische Gemeinschaft mit dem Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) an Investitionen zur nachhaltigen Entwicklung in den Fischwirtschaftsgebieten.

Ziel der Zuwendung ist eine von der örtlichen Bevölkerung ausgehende nachhaltige Entwicklung des „Fischwirtschaftsgebietes Niedersächsische Nordseeküste“ zu unterstützen. Zu diesem Zweck wurde durch die Lokale Fischereiaktionsgruppe (FLAG) eine Strategie für eine integrierte örtliche Entwicklung des Fischwirtschaftsgebietes Niedersächsische Nordseeküste entwickelt.

Vorhaben, die dieser Strategie sowie der Richtlinie zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung des Fischwirtschaftsgebietes Niedersächsische Nordseeküste entsprechen und von der FLAG ausgewählt wurden, kann eine Zuwendung gewährt werden. Antragsteller können sowohl natürliche Personen sowie juristische Personen des öffentlichen und des privaten Rechts sein.

Weitere Informationen zum Genehmigungsverfahren in der FLAG kann dieser Homepage entnommen werden, Ansprechpartner hierfür ist Regionalmanager Frank Schnieder, Telefon: 0171 – 74 14 355, E-Mail.

Nach einem positiven Votum der FLAG können die entsprechenden Anträge auf Gewährung einer Zuwendung bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (Bewilligungsstelle) gestellt werden.

Wir weisen daraufhin, dass erst nach Erteilung des Bewilligungsbescheides mit dem geplanten Vorhaben begonnen werden darf.

Auf den angehängten Seiten finden Sie weitergehende Informationen zu diesem Verfahren.

Kontakte

Silke Emmel
Silke Emmel

Fischereiförderung, Fördermaßnahmen EMFF

 0511 3665-1478

  silke.emmel~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Fischerei-Förderung in Niedersachsen

Im Rahmen der Gemeinsamen Fischereipolitik (GFP) wird sich die Europäische Union auch in der neuen Förderperiode 2014-2020 mit dem Europäischen Meeres und Fischereifonds (EMFF) aktiv an der Weiterentwicklung der Fischerei und …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

AgrarBüromanagerin II

AgrarBüromanagerin II

Anknüpfend an die Inhalte des Grundkurses erwartet die Teilnehmerinnen ein Mix an Themen. Sie lernen Wichtiges über den Ablauf von Vor-Ort-Kontrollen sowie den Umgang mit Hi-Tier, ZI-Daten und TAM kennen. In weiteren Modulen geht es um die …

Mehr lesen...
Ferkel im Stroh

Umstellertag Ökologische Schweinehaltung - EB Fortbildung

Wir laden Sie herzlich zum Umstellertag bei uns im Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Echem ein! Ein Termin und die Kosten stehen derzeit noch nicht fest. Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail bei Frau Köpke (Kontakt s.u.), sodass wir…

Mehr lesen...

Grundlehrgang Klauenpflege

In Zusammenarbeit mit dem Tiergesundheitsdienst der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (TGD) wurde ein spezielles Ausbildungsprogramm für die Klauenpflege zusammengestellt. Dieses Ausbildungsprogramm wird mit großem Erfolg seit 1993 …

Mehr lesen...

Baumarten im Winter bestimmen

Der erste Schritt einer qualifizierten Baumpflegemaßnahme oder einer fachgerechten Baumkontrolle ist die Bestimmung der Baumart. Mit der Baumart im Hintergrund lassen sich weitere Fragen bei der Baumpflege (Schnittverhalten, Austriebsvermö…

Mehr lesen...

Pflanzenschutz Sachkunde-Fortbildung Garten- und Landschaftsbau und öffentliches Grün

Pflanzenschutzmittel dürfen nur von Personen angewandt werden, die über einen Sachkundenach­weis verfügen. Entweder erlangt man die Sachkunde durch eine gärtnerische Ausbildung oder durch einen gesonderten Kurs mit anschlie&…

Mehr lesen...

Der Anbau von Eiweißpflanzen als neuer Betriebszweig?

Seminar zum Anbau und Vermarktung von Eiweißpflanzen. Neue rechtliche Rahmenbedingungen der GAP 2023 und der Düngeverordnung, sowie sich wandelnde gesellschaftliche Strömungen machen den Anbau von Eiweißpflanzen wieder …

Mehr lesen...